Rad'l gegen Wad'l
Bestzeit Herrn Rad: 17:40, Bestzeit Damen Rad: 23:30, Bestzeit Herrn Lauf: 19:54, Bestzeit Damen Lauf: 30:40
der ultimative Event für Bergläufer und Mountainbiker

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 104 (April 2017)


Das gab es bei RgW noch nie. Im April waren die Bedingungen wie im Jänner – 20 cm Neuschnee! Hilfe kam jedoch durch einen Schneepflug, der kurz vor dem Start den oberen Teil der Strecke reinigte. Dadurch waren abgesehen von der ungewöhnlichen Kälte (0 Grad) die Bedingung in Ordnung. Es bestätigte sich das Sprichwort " Der April macht was er will" denn die Vorausetzungen waren wie im Winter, die Siegerzeit von Jan Dostal (21:45) jedoch wie im Sommer. Reinhard Kelz, als bester Wadler ließ mit seiner Zeit von 33:05 weitere 12 Läufer hinter sich. Insgesamt waren 18 Teilnehmer/Innen am Start (12 Läufer und 6 Radler)



Bericht über Rad`l gegen Wad´l 103 (Februar 2017)


Der diesjährige kalte Winter war auf dem oberen Streckenteil noch sehr präsent. Ab der Krausten Linde machte eine durchgehende Eisfahrbahn den Teilnehmern extrem zu schaffen. Die meisten Radler schafften jedoch Dank Technik und Kondition das Steilstück ohne abzusteigen, wobei die Siegerzeit von 28:28 gefahren von Walter Marchl grandios ist. Auch die beste Laufzeit (36:58) von Philipp Kovac war unter den Bedingungen beachtenswert. Das Runterfahren erwies sich wider erwartens problemlos - alle bewältigten die Eispassage bravurös. Teilgenommen haben 7 Radler und 6 Wadler.



Bericht über Rad`l gegen Wad´l 102 (November 2016)


Mit einem fulminanten Start nahmen die 18 TeilnehmerInnen das letzte RgW in diesem Jahr in Angriff. Michael Friedrich, bekannt durch seinen Mödlinger "Wienerwaldbiker Shop" siegte mit einer beachtlichen Zeit von 22:51.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 101 (September 2016)


Max Ribarich war bei Radl gegen Wadl 101 eine Klasse für sich, er stellte mit 17:40 eine tolle neue Bestmarke auf. Auch die anderen Zeiten waren beachtlich, bei den Läufern siegte Joe Simon mit einer Top-Ten Zeit (22:49). Getrieben durch das schöne Wetter schaffen viele der 44 Teilnehmer eine persönliche Bestzeit -
Gratulation an Alle !

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 99 (April 2016)


Das Jubiläums Radl gegen Wadl wirft schon ihre Schatten voraus, so kamen diesmal 44 Teilnehmer und es gab auch wieder tolle Zeiten. Sieger wurde Martin Rauscher mit der fünftbesten Radlerzeit (18:48). Inge Zechmann verfehlte den Damenlaufrekord nur um 48 Sek. und schaffte damit die viertbeste Laufzeit (31:28) bei den Damen.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 98 (Februar 2016)


Das war alles Schnee den die RgW Teilnehmer an diesem Tag zu sehen bekamen. Somit war es das erste Februar RgW bei dem kein Schnee auf der Fahrbahn lag. Für einen Februarbewerb gab es auch einen Teilnehmerrekord: 26 Teilnehmer lieferten sich einen heißen Kampf so das der restliche Schnee abseits der Fahrbahn schmitzte! Die Siegerzeit (Rad 20:05) gefahren von Martin Rauscher ist für die Jahreszeit sehr beachtlich.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 97 (November 2015)


Der extrem warme Herbst 2015 ging gerade bei unserem Radl gegen Wadl Termin zu Ende. So blieb den 14 Startern nichts anderes übrig als bei +7 Grad und Regen die 97zigste Auflage von RgW in Angriff zu nehmen. Sieger wurde Robert Hladovsky der diesmal als Läufer unterwegs war. Als Radler lies Robert schon in diesem Jahr mit einer Top Zeit aufhorchen, was zusammen die Drittbeste Kombinationszeit von 43:14 ergab.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 96 (September 2015)


Kurt`s Wadlpose nach dem Ziel war ein echter Hingucker der für viele unbemerkt blieb. 38 Teilnehmer machten bei Radl gegen Wadl 96 mit, gewertet wurde dann 36. Bemerkenswert ist, dass diesmal neun neue Starter dabei waren. Mit Jahn Dostal`s Zeit von 19:35 blieb der Sieger (Radl) wieder unter 20 Minuten.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 95(Juni 2015)


14 Jahre hat die Radlerbestzeit von Paul Hackl gehalten. Bei Radl gegen Wadl 95 unterbot nun Christopher Schwab die Zeit um 5 Sekunden. Mit 16 Kmh raste Christopher zur neuen Bestzeit von 17:45. Gratulation an Christopher zu der tollen Leistung! Bemerkenswert, dass 3 Fahrer unter 20 Minute blieben.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 94(April 2015)


Die zweitbeste Radlerzeit schaffte Robert Hladovsky bei seinem ersten Start. Mit der Zeit von 18:01 fehlten Robert nur 11 Sekunden auf die Bestzeit aus 2001 ! Zusammen waren wir dieses Mal 25 Teilnehmer, wobei die Mehrzahl unter 30 Minuten blieb.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 93(Februar 2015)


Diesmal hatte die Strecke alles zu bieten: Unten normaler Schotterweg, ab der "Breiten Föhre" war blankes Eis und ab der "Krausten Linde" gab es durchgehen Schnee. Bei diesen Bedingungen war die Radlerzeit von 28:05 gefahren von Jahn Dostal eine tolle Leistung. Der Witterung trozten immerhin 8 Teilnehmer.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 92(November 2014)


Bei einem stark besetzten Raldlerfeld hatten die Läufer diesmal keine Chance. Wobei die Besten drei Radler eine 24ziger Zeit schafften. Mit dem knappen Vorsprung von nur 1 Sekunde siegte Richard Schmidt (24:31). Pech hatte Robert Czenar dem beim Start die Kette gerissen ist. Nach dem katastrophalen Wetter beim September Bewerb hatten wir diesmal tolles Herbstwetter.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 91 (September 2014)


Den strömenden Regen trozten merhin 9 Teilnehmer, wobei alle nass bis auf die Haut wurden. Schnellster war Jan Dostal mit einer guten Radlerzeit von 21:48. Bedingt durch den Regen viel die Feier für den 1.500esten Starter regelrecht ins Wasser. Ulrich Knibbe war es vergönnt als 1.500ester Radl g.Wadler die Ziellinie zu überschreiten.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 90 (Juni 2014)


Zum dritten Mal siegte David Krestan. Als Radler schaffte er die fünftbeste Radlerzeit (19:10) Philipp Schirg bewies das man auch mit einem Rennrad vorne dabei ist, dies mit einem Eigenbau Bambusrenner (21:55). Bemerkenswert die Laufzeit von Hanni Grimm, mit 33:30 erreichte Sie einem Top-Ten Gesamtplatz (achtbeste Laufzeit bei den Damen !!).

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 89 (April 2014)

Platz Eins bei RgW 89 für Martin Kernbichler bedeutet für Ihm der bereis vierte Sieg. Der zweiter Platz ging an Philipp Schirg (Radl) vor den tollen Lauf von Markus Hailing (Zeit: 25:34).

Die Nachbesprechung im Gasthaus Bocker (es kamen fast alle Teilnehmer) fand so großen Anklang, dass wir zukünftig ins Bockerl wechseln werden.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 88 (Februar 2014)

28:17 und 28:46 waren die Siegerzeiten geradelt Gerhard Prochazka und Harald Strobl, gefolgt von Martin Kolle mit 31:05 als bester Wadler. Martin war auch einer der vier Neustarter, zusammen mit den vier waren 13 Teilnehmer dabei.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 87 (November 2013)

Kurz zusammengefasst: Wetter war trüb, die Stimmung heiter, die Teilnehmer (14) motiviert und die Leistungen super: Speziell wieder David Schneider mit einer Wadlzeit von 20:32. Übrigens die Zweitbeste je gelaufene Zeit. Tamara Trenkler lief sensationell die fünftbeste Damenlaufzeit (31:53). Wir gratulieren Beiden !

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 86 (September 2013)

Das Wetter war an diesem Donnerstag alles andere als freundlich: 10 Grad beim Start und dann noch starker Regen. Für 11 Starter war das aber kein Grund zu kneifen und bewältigten die Strecke mit recht guten Zeiten.


Beachtenswert war der Lauf von Thomas Gutmann der mit seinem Sohn Noah als Vorspann die Strecke in tollen 36:11 schaffte !

Am schnellsten war Mario Fassl mit einer Radlzeit von 23:54. Das Siegerbild, gemacht von Mario kurz nach den Ziel.


Bericht über Rad`l gegen Wad´l 85 (Juni 2013)


Mit 34 Grad beim Start war es das bisher heißeste RgW. Die Hitze war speziell für die Radler kein Grund zu kneifen (22 Radler und 4 Läufer waren dieses Mal dabei). Die Zeiten waren trotz der Hitze bemerkenswert gut. Nur beim Start drückte die Temperatur stark auf das Starterfeld.


Die schnellster Drei waren Martin Kernbichler, Martin Spitzer und Marc Pfleger. Martin Kernbichler ist nicht nur schnell, sonder auch enorm Konstant. Fast Sekundengenau bei den letzten Bewerben !! 19:27/19:29/19:30 !)


Bericht über Rad`l gegen Wad´l 84 (April 2013)

Beste Bedingungen (20 Grad und Sonne) begleiteten die 21 Teilnehmer hinauf zum Anninger


Herausragend waren diesmal die Radler, zum Ersten mit der tollen Zeit von David Krestan (19:24) und des Weiteren wieder eine Klapprad Rekord von Christian Kamaryt (25:34). Als Draufgabe sensationell Ben Soja auf einen Einrad mit der Zeit von 24:45.


Bericht über Rad`l gegen Wad´l 83 (Februar 2013)

11 Läufer und 7 Radler nahmen bei winterlichen Bedingungen die Strecke in Angriff.


So präsentierte sich das letzte Teilstück als "Schnee-Singletrail" welches mit dem Rad kaum zu befahren war. Um so bemerkenswerter ist die tolle Rad`l Siegerzeit von 25:12 gefahren von David Krestan, gefolgt vom Christian Kamaryt der diesesmal seine Qualitäten als Läufer mit 30:21 unterstrich.


Bericht über Rad`l gegen Wad´l 82 (November2012)


18 Starter waren bei Rad´l gegen Wad´l 82 dabei. Die gefahrenen/gelaufenen Zeiten waren für einen Termin am Saisonende beachtenswert .

David Schneider startete dieses Mal mit dem Rad und erzielte die fünftbeste jemals mit einem Radl erreichte Zeit. Zusammen mit der tollen Laufzeit bei Rad´l gegen Wad´l 81 schaffte er 2012 einen neuen Kombinations-Rekord von 40'04"
Sensationell der "Ritt" von Christian Kamaryt auf einem Klapprad. Ohne Schaltung hielt er mit der Spitze mit (Zeit 27'50")

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 81 (August 2012)


Bei sommerlichen Wetter nahmen 40 Teilnehmer das Jubiläums Radl gegen Wadl in Angriff.

Mit der fünftbesten Radler Zeit (19:30) holte sich Martin Kernbichler den Sieg.
Toll auch die neue Bestzeit bei den Damen Radlern. Lisa Ribarich unterbot mit der Zeit von 24:15 die alte Bestmarke um 35 Sekunden.
David Schneider bestätigte abermals seine Sonderstellung bei den Läufern mit der tolle Marke von 20:39.
Mit Kurt Palmetzhofer, Kurt Mittas, Franz Eilenberger und Walter Steindl waren vier der fünf Starter aus dem ersten Bewerb vor 20 Jahre dabei. Kurt Palmetzhofer sogar in der selben Dress wie damals.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 80 (Juni 2012)


Bei Rad`l gegen Wad`l waren erstmals zwei Mountainbiker mit Kids (Mona u.Jonas) im Anhänger dabei. Bemerkenswert waren die Zeiten (29:33 und 34:27).
Es haben 35 Radler, bzw. Wadler teilgenommen. Mit den Kids waren es letztendlich 37 Starter
Der Sieg ging an Martin Kernbichler (Radl) mit einer Top-Ten Zeit (8 beste Zeit). (20:19)
Toll auch die Leistung von Maria Feiner. Sie lief die zweitbeste Damenlaufzeit und verfehlte die 18 Jahre alte Bestzeit nur knapp.

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 79


Bei Rad`l gegen Wad`l 79 gab es optimales Wetter (Sonnenschein und 24 Grad). Dementsprechend groß war das Starterfeld und die Leistungen.
Die Higligts waren:
Es haben 30 Radler, bzw. Wadler teilgenommen
3 Läufer blieben unter 26 Minuten (Rekord bei Radl gegen Wadl)
Dieses Mal waren vier von fünf Starter aus RgW 1 (vor 20 Jahren !) dabei
Ein Reifenschaden nach der Breiten Föhre wurde in 7 Min. behoben (auch Rekord)

Trotz eines kleinen Umwegs knapp vor dem Ziel war Robin Rae erster am Anninger.(Rad'l 20:44). Bester Läufer war Martin Spitzer (Wald´l 24:32)

Bericht über Rad`l gegen Wad´l 78


Rad`l gegen Wad`l 78 fand am Samstag den 18 Februar nach einer zwei wöchigen Kältewelle statt. Die Bedingungen waren aber ok. Bis zur Breiten Föhre war die Stecke schneefrei. Danach (bis Anningerschutzhaus) gab es eine gut befahrbare Schneefahrbahn. Das Asphaltstück war jedoch für die Radler beschwerlich zu befahren. Dementsprechend warn bei den Radlern keine Spitzenzeiten möglich. Start Temperatur 7 Grad, Ziel Temperatur 2 Grad

Es waren 5 Wadler und 7 Radler am Start. Der Sieg ging Wolfgang Neugebauer (Wad'l 30:15) vor Andreas Godai (Rad´l 30:16) und Tobias Röblreiter (Rad`l 31:20)

Berichte über Touren

Dieser Teil ist für Tourenberichte von Teilnehmer vorgesehen